© Aktion Modernes Handwerk

Mit der richtigen Strategie lässt sich die Übergabe des Lebenswerkes innerhalb der Familie problemlos abwickeln.

Generationswechsel meistern

Handwerkskammer informiert über Betriebsnachfolge in der Familie am 27. Oktober in Aurich.

Ostfriesland. Im Bezirk der Handwerkskammer für Ostfriesland sind viele Betriebsinhaber älter als 55 Jahre. Für rund 1300 Unternehmer wird das Thema Nachfolge in den nächsten Jahren immer akuter. „Es gibt keine pauschale Lösung. Jede Übergabe muss auf den Einzelfall abgestimmt und von langer Hand geplant werden“, sagt Helge Valentien. Bis zu zehn Jahre setzt der Betriebsberatungsleiter der Handwerkskammer dafür an. Im Projekt „Generationswechsel erfolgreich meistern! Nachfolgemoderator/in im Handwerk“ können sich Inhaber aber auch Existenzgründer frühzeitig von der Betriebsberatung beim Übergabeprozess unterstützen lassen. Auch Veranstaltungen werden kostenfrei angeboten.

Aktuell lädt die Handwerkskammer zum Vortrag „Erfolgreiche Familiennachfolge“ am Donnerstag, 27. Oktober, von 18 bis 20 Uhr in ihre Räumlichkeiten, Straße des Handwerks 2, in Aurich ein. Interessierte erfahren, wie der Nachfolgeprozess in der Familie richtig angegangen werden kann. „Wer mit dem Gedanken spielt, das Unternehmen der Eltern zu übernehmen, sollte das Zwischenmenschliche nicht unterschätzen“, rät Valentien. Referieren wird Unternehmensberater Christof Hahn, „Change it Easy – Unternehmensentwicklung“ (Osnabrück). Nach seinen Angaben ist längst nicht die Einigung über rechtliche oder betriebswirtschaftliche Themen entscheidend, ob die Nachfolge gelingt. Ursache für das Scheitern manch eines Generationswechsels seien versteckte Konflikte, ungeklärte Interessenlagen oder gegenseitige Abhängigkeiten. Christof Hahn zeigt wirksame Strategien und Lösungsansätze für eine gelungene Übergabe auf.

Anmeldungen nimmt Laura Wienekamp unter der Telefonnummer 04941 1797-28 oder E-Mail l.wienekamp@hwk-aurich.de bis zum 20. Oktober entgegen. Helge Valentien ist für Beratungen telefonisch unter 04941 1797-54 oder per E-Mail h.valentien@hwk-aurich.de erreichbar.

1837 Zeichen