Handwerksorganisation


© Aktion Modernes Handwerk

Handwerksorganisationen

Die Handwerksorganisation steht heute auf zwei Säulen: Handwerkskammern und Innungen. Ihre Wurzeln reichen bis zu den Zünften im Mittelalter zurück.

Die Handwerksorganisation untergliedert sich in zwei Säulen: die Handwerkskammern und die Zentralfachverbände. Das Dach für beide ist der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) mit Sitz in Berlin. Der ZDH koordiniert die einheitliche Willensbildung in allen grundsätzlichen Fragen der Handwerkspolitik. Er vertritt die Gesamtinteressen des Handwerks gegenüber Bundestag, Bundesregierung und anderen zentralen Behörden, der Europäischen Union und internationalen Organisationen.

Bundesweit gibt es 53 Handwerkskammern. Sie sind im Deutschen Handwerkskammertag (DHKT) zusammengeschlossen. In den Bundesländern übernehmen Landeshandwerksvertretungen die Aufgaben der Interessenvertretung und der Repräsentation gegenüber Politik und Verwaltung. In Niedersachsen ist dies dieLandesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen (LHN) mit Sitz in Hannover.

Die Fachverbände vertreten die spezifischen Interessen eines jeweiligen Handwerkszweiges bzw. Handwerksberufes. Betriebe entscheiden freiwillig darüber, ob sie sich ihrem Berufsverband anschließen. Fachverbände haben die Funktion von Arbeitgeberorganisationen; d. h., sie führen zum Beispiel Tarifverhandlungen mit den Gewerkschaften.

Auf lokaler Ebene können selbstständige Handwerker eine Innung bilden. Die Mitgliedschaft ist freiwillig. Auf Landesebene gibt es Landesinnungsverbände, auf Bundesebene Bundesinnungsverbände oder Zentralfachverbände des jeweiligen Berufs. Diese bilden den Unternehmerverband Deutsches Handwerk (UDH).

In den Bezirken der Handwerkskammern sind die Innungen einer Region – meistens des Landkreises - in Kreishandwerkerschaften zusammengeschlossen. Kreishandwerkerschaften vertreten die Interessen der Betriebe und bieten ihren Mitgliedern ein breites Spektrum von Dienstleistungen an, zum Beispiel Auskünfte zum Arbeitsrecht oder Rahmenverträge mit unterschiedlichen Anbietern.

Kreishandwerkerschaften und Innungen

Im Bezirk der Handwerkskammer für Ostfriesland sind die Innungen einer Region – meistens die eines Landkreises - in Kreishandwerkerschaften (KH) zusammengeschlossen. Kreishandwerkerschaften vertreten die Interessen der Betriebe und bieten ihren Mitgliedern ein breites Spektrum von Dienstleistungen an, zum Beispiel Auskünfte zum Arbeitsrecht oder Rahmenverträge mit unterschiedlichen Anbietern. Die KH sind, wenn auch in wechselnder Begrifflichkeit, die zweitälteste Organisationsform nach den Innungen.

Es gibt im Kammerbezirk zwei Kreishandwerkerschaften (KH), die KH Aurich-Emden-Norden und die im Mai 2014 fusionierte KH LeerWittmund.

Die KH betreuen unterschiedlich viele Innungen: Aurich-Emden-Norden 21, Leer 12 und Wittmund sechs Innungen. Teilweise sind sie als Bezirksinnungen organisiert und erstrecken ihren Tätigkeitsbereich über ganz Ostfriesland bzw. sogar darüber hinaus.

In jedem Landkreis vertritt eine KH die Interessen der ihr angeschlossenen Innungen und Unternehmen. In den Kreishandwerksmeistern haben Sie Ansprechpartner für das Handwerk auf lokaler Ebene. In den Obermeistern der Innungen haben Sie branchenspezifische Ansprechpartner auf lokaler und/oder Ostfriesland-Ebene.

Anschrift
Kreishandwerkerschaft Aurich-Emden-Norden
Straße des Handwerks 2
26603 Aurich


Internet      www.wittmund-handwerk.de 

E-Mail          khaurich@t-online.de


Geschäftsführer
Dieter Heuermann (Aurich)
Telefon 04941 9564-0


Kreishandwerksmeister
Maler- und Lackierermeister Anton Geiken (Norden) 
Telefon 04931 15452 / 04931 3153


Obermeister der Kreishandwerkerschaft Aurich-Emden-Norden.

Anschrift
Kreishandwerkerschaft LeerWittmund
Neue Straße 8
26789 Leer


Internet      www.wittmund-handwerk.de
E-Mail           info@handwerk-leerwittmund.de


Geschäftsführer
Detlef Greek (Wittmund)
Telefon 04462 9484-0


Kreishandwerksmeister
Diplom-Ingenieur Jan Denkena (Westerholt)
Telefon 04975 755811


Obermeister der Kreishandwerkerschaft LeerWittmund.

Anschrift
Kreishandwerkerschaft LeerWittmund
Osterstraße 9
26409 Wittmund

Internet     www.wittmund-handwerk.de
E-Mail        info@handwerk-leerwittmund.de


Geschäftsführer:
Detlef Greek (Wittmund)
Telefon  04462  9484 0


Kreishandwerksmeister:
Diplom-Ingenieur Jan Denkena (Westerholt)
Telefon 04975 755811


Obermeister der Kreishandwerkerschaft LeerWittmund.

Die Insel der Glückseligen

Ostfriesland hat seine liebeswerten Besonderheiten - das gilt auch für die Handwerksorganisation, zu der die Ortshandwerkerschaften zählen. Die Ortshandwerkerschaft ist die branchenübergreifende Interessenvertretung des Handwerks. Sie existiert bereits seit 1899, ist also älter wie die Handwerkskammer selbst. Mit Norderney, Borkum und Langeoog haben drei der sieben ostfriesischen Inseln ihre eigene Ortshandwerkerschaft.

Ortshandwerksmeister Norderney

Andreas Köhn
Ortshandwerksmeister auf Norderney

Telefon 04932 869169
Fax 04932 869168

E-Mail info@koehn-daecher.de

Stv. Ortshandwerks-meister Norderney

Uwe Rosenboom
stellv. Ortshandwerksmeister auf Norderney

Telefon 04932 8770

E-Mail info@rosenboom-norderney.de

Ortshandwerksmeister Borkum

Rolf Beckmann
Ortshandwerksmeister auf Borkum

Telefon 04922 2430
Fax 04922 4627 
E-Mail maler-beckmann@t-online.de

Ortshandwerksmeister Langeoog

Hans-Jörg Numrich
Ortshandwerksmeister auf Langeoog

Telefon 04972 520
Fax 04972 6728

N.O.M. - Netzwerk Ostfriesischer Meister

© psdesign1 - fotolia.com


Wir – die Handwerkskammer für Ostfriesland –möchten
Sie als Meister des ostfriesischen Handwerks zusammenbringen, damit ein Austausch unter Gleichgesinnten im Handwerk gesichert ist. In Ihrem eigenen aber auch im Interesse des gesamten Handwerks schließen Sie Freundschaften und Geschäftskontakte miteinander. Ein aktiver Austausch von Informationen soll Ihnen helfen, auf Ihrem Weg weiter voranzukommen.

Ihre Handwerkskammer für Ostfriesland möchte Sie mit Informationen rund um das Handwerk versorgen und den persönlichen Kontakt zu Ihnen pflegen.
Als N.O.M.-Mitglied profitieren Sie von einem jährlichen Veranstaltungsprogramm. Außerdem schicken wir Ihnen unser Weiterbildungsprogramm zu und Sie werden bei aktuellen Fachvorträgen berücksichtigt.

Zugangsvoraussetzung

Um Mitglied dieses Netzwerkes zu werden, haben Sie eine erfolgreiche Meisterprüfung abgeschlossen.

Die Anmeldung finden sie auf unserem Flyer oder als Formular. Das ausgefüllte Formular bitte unterschrieben an uns zurück.

Gisela Hillers

Telefon 04941 1797-33
Telefax 04941 1797-40
g.hillers@hwk-aurich.de

Betriebswirte des Handwerks Ostfriesland e.V.

Wichtige Bausteine für eine betriebliche Zukunft sind Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Recht sowie Personalführung, wie sie im Studiengang „Betriebswirte des Handwerks“ im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer für Ostfriesland vermittelt werden. Aus dem Absolventenkreis haben sich vor etwas mehr als 20 Jahren die Gründungsmitglieder des Vereins „Betriebswirte des Handwerks Ostfriesland“ zusammengetan.

Heute verfolgen die rund 80 Mitglieder das Ziel, die berufliche Aus- und Weiterbildung im Handwerk zu fördern. Die Betriebswirte des Handwerks setzen sich unter dem Motto „Lebenslanges Lernen“ für die Nachwuchsgewinnung und Qualifizierung der Mitarbeiter ein. Unter Leitung des 1. Vorsitzenden Andree Kühnel (Aurich) tauschen sich die Mitglieder bei regelmäßigen Treffen über aktuelles Führungswissen aus und nehmen an Weiterbildungen, abgestimmt auf die Bedürfnisse der Spitzenkräfte im Handwerk, teil.

Das aktuelle Jahresprogramm sowie weitere Infos gibt es hier.

Unternehmerfrauen im Handwerk

Die Unternehmerfrauen im Handwerk sind ein Netzwerk von selbstständigen Unternehmerinnen, Ehefrauen, Partnerinnen und Töchtern, die im Büro für den kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Teil Verantwortung übernehmen. In Ostfriesland gibt es zwei Arbeitskreise. Der Arbeitskreis Aurich-Emden vertritt 30 Verbandsmitglieder, der Arbeitskreis Leer 35 Mitglieder.

Ihre Ziele sind

  • Mehr Anerkennung für die Leistungen der Unternehmerfrauen in Wirtschaft, Betrieb und Familie
  • Stärkung der Unternehmerfrau als Führungskraft
  • Förderung der Aus- und Weiterbildung
  • Information und Erfahrungsaustausch
  • Integration in die Handwerksorganisationen

1. Vorsitzende
Angelika Eilts

Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) Arbeitskreis Aurich-Emden

Telefon 049 31 / 16 20 0
Fax 049 31 / 14 69 0


Firmenadresse


Eilts + Ehmen Elektro
Looger Weg 30
26506 Norden


2. Vorsitzende
Elke Schmidt


Telefon 049 31 / 16 677
Fax 049 31 / 51 97


Firmenadresse


Schmidt Bernfred
Knyphausenstraße
26506 Norden


Schriftführerin

Margret Gerjets


Kassenwartin
Jannette Geiken


Delegierte
Ingeborg Biller

© UFH / Bodo Wolters

1. Vorsitzende
Ingrid Hilbrands


Telefon 0491 / 97 911 90

Fax 0491 / 97 911 92

E-Mail ingridhilbrands@web.de

Firmenadresse

H.D. Hilbrands
Heizung und Sanitärtechnik
Maiburger Straße 24
26789 Leer-Logabirum


2. Vorsitzende
Marika de Vries 


Schriftführerin
Nicole Dahlmann


Kassenführerin
Gisela Kleimaker

Beisitzerin
Christa Nannen

Beisitzerin
Annegret Thieme

Beisitzerin
Margret Schröder

Beisitzerin
Wilma Sobing

Beisitzerin
Antje Lay


Bund ostfriesischer Baumeister

Der Bund ostfriesischer Baumeister Architekten und Ingenieure e.V., kurz BoB wurde 1992 von Architekten, Ingenieuren, Technikern und Baumeistern aus dem Raum Norden gegründet. Der Verein hält monatliche Zusammenkünfte ab, bei denen ein Gedankenaustausch seiner Mitglieder stattfindet, Vorträge gehalten und Exkursionen zu interessanten Projekten im In- und Ausland durchgeführt werden.

Die Ziele sind

  • Interessenvertretung seiner Mitglieder
  • Berufliche Kooperation
  • Vermittlung technischer, wissenschaftlicher und ökologischer Erkenntnisse
  • Vertretung der gesellschafts-, bildungs- und berufspolitischen Belange seiner Mitglieder
  • Förderung der Aus- und  Fortbildung seiner Mitglieder

Weitere Handwerksorganisationen des Handwerks

Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)
Der ZDH ist die Dachorganisation der Handwerkskammern und der Zentralfachverbände. Auf der Internetseite finden sich Informationen zum Handwerk und zur Handwerksorganisation.
Niedersächsischer Handwerkstag (NHT)
Der NHT bildet eine Präsentations- und Kommunikationsplattform für die Handwerkswirtschaft in Niedersachsen auf Landesebene.
Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen (LHN)
Die LHN ist die Landesvertretung niedersächsischer Handwerkskammern. Handwerkspolitische Informationen auf Landesebene und Links zu den Kammern in den Regionen  werden hier erfasst.
Unternehmensverbände Handwerk Niedersachsen (UHN)
Die UHN sind der freie und unabhängige Zusammenschluss der Fach- und Arbeitgeberverbände (= Landesinnungsverbände) in Niedersachsen. Sie vertritt die Interessen der Handwerksunternehmer in Niedersachsen.

Das Deutsche Handwerksinstitut ist die Dachorganisation unterschiedlicher Forschungseinrichtungen. Die einzelnen Einrichtungen fungieren als  Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie machen technische, betriebs- und volkswirtschaftliche Erkenntnisse für die Praxis des Handwerks nutzbar.