Das Bild zeigt verschiedenste Werkzeuge aller Art.

© Fotolia.com

Unser Leitbild

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Vertreterinnen und Vertreter der Ehrenämter bilden das Team der Handwerkskammer.

  • Wir arbeiten kollegial und vertrauensvoll in unseren unterschiedlichen Aufgaben zusammen. Mit unserer fachlichen und sozialen Kompetenz arbeiten wir motiviert und leidenschaftlich daran, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.

Ihre Interessenvertretung

  • Wir vertreten in unserer täglichen Arbeit aktiv die Interessen des Handwerks in Politik, Gesellschaft und Verwaltung im Sinne unserer Betriebe.

  • Wir informieren durch eine kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit unsere Mitgliedsbetriebe über unsere Leistungen für das Handwerk. Unsere Image- und Marketingarbeit verdeutlicht der Öffentlichkeit den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Stellenwert des Handwerks in unserer Region Ostfriesland.

Peter-Ulrich Kromminga

Telefon 04941 1797-31
Telefax 04941 1797-40
p.kromminga@hwk-aurich.de

Ihr Dienstleister

  • Über unseren gesetzlichen Auftrag hinaus verpflichten wir uns, als engagierter Dienstleister zu handeln. Dabei orientieren wir uns an ökonomischen, nachhaltigen und ökologischen sowie sozialen Werten und tragen damit einen Beitrag zum Erfolg des Handwerks bei.

  • Wir stärken unsere Position als Anbieter für Aus-, Fort- und Weiterbildung mit bewährten und innovativen Konzepten für das Handwerk. Dabei orientieren wir die Entwicklung unserer Bildungsangebote am Kundenbedarf und an Technologien und Qualifikationen, die heute und in Zukunft von Bedeutung sind. Wir gewinnen auf diese Weise Führungs- und Fachkräftenachwuchs für das Handwerk und die mittelständische Wirtschaft im Kammerbezirk mit zertifizierten Abschlüssen.

Ihre kompetente Beratung durch das Wissen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Wir erfüllen unsere vielfältigen Aufgaben wirtschaftlich und effizient. Die Ergebnisse belegen wir durch Kommunikation und Transparenz.

  • Damit Sie kompetente und qualitativ hochwertige Dienstleistungen von uns erhalten, sind unsere Mitarbeiter auf höchstem Niveau qualifiziert und unterliegen einer ständigen Weiterbildung.

  • Unsere Mitarbeiter sind unsere Erfolgsfaktoren: ihr Wissen und ihr Können sind unser Potenzial!

  • Wir möchten nicht nur Sie begeistern, sondern auch unsere Mitarbeiter: als attraktive Organisation auf dem Arbeitsmarkt bieten wir ein betriebliches Gesundheitsmanagement, transparente Arbeitsabläufe und ein strukturiertes prozessorientiertes Wissensmanagement!

  • Jeder Mitarbeiter ist angehalten, Wissen aus Erfahrungen zu teilen. Mit diesem Geben und Nehmen schaffen wir ein vertrauensvolles Miteinander und sichern eine loyale Zusammenarbeit zur Sicherung unserer Dienstleistungsqualität.

  • Wir lernen dazu, um besser zu werden! Im Rahmen unseres kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) lernen wir aus Ihrem Feedback, aus der internen offenen Kommunikation, aber auch aus Fehlern.

Wertschöpfung – Ihr Nutzen

  • Als Teil der handwerklichen Wertschöpfungskette leisten wir mit unseren Aufgaben und Dienstleistungen einen erkennbaren Nutzen für die Handwerksbetriebe und die Gesellschaft. Dabei erbringen wir einen Beitrag, der nicht nur mit barer Münze zu messen ist. Dieser ideelle Mehrwert hat eine besondere Bedeutung für die Beschäftigten im Handwerk. Wir leisten einen wertvollen Beitrag!

Ihr Partner

  • Wir repräsentieren das ostfriesische Handwerk vor Ort und verknüpfen unser wirtschaftliches Handeln mit gesellschaftlicher Verantwortung für das Handwerk und für die Region.

  • Partnerschaft geben und suchen gehört zu unserem Selbstverständnis. Wir sind geschätzter und verlässlicher Partner für erfolgreiche Kooperationen. Im Dialog erarbeiten wir konstruktive Lösungen mit allen, die mit uns gemeinsame Ziele erreichen wollen. Dabei kooperieren wir mit allen Akteuren der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes und vernetzen uns mit unseren Partnern.

Die Zukunft ist unsere Baustelle

  • Das Handwerk ist einzigartig und das sind wir auch!
  • Zukunft sehen wir als Herausforderung, die wir mutig angehen.
  • Mit unserer Kompetenz und Dynamik meistern wir auch künftige Herausforderungen.
  • Gemeinsam mit den Handwerksbetrieben erkennen wir Trends und fördern die Innovationsfähigkeit des Handwerks.
  • Zukunft braucht Handwerk!

Kulturelle Vielfalt in der Handwerkskammer und im Handwerk

Die Handwerkskammer unterstützt und berät Flüchtlinge, Asylbewerber und Handwerksbetriebe und verschafft dadurch geflohenen Menschen Eintrittsmöglichkeiten in das Berufsleben im ostfriesischen Handwerk, aber auch innerhalb der Verwaltung sind Personen mit Migrationshintergrund willkommen und werden in den Bewerbungsverfahren gleichermaßen berücksichtigt.

Damit herrscht in allen Bereichen von der Verwaltung bis hin zur Aus- und Weiterbildung eine kulturelle Vielfalt mit einer gelebten Willkommenskultur für alle Menschen. Durch bunte Belegschaften werden Chancen für Kreativitäts- und Innovationspotenzial geschaffen. Dabei muss den Risiken aufgrund von Reibungsverlusten durch Sprachbarrieren entgegen getreten werden. Mit Projekten beraten und unterstützen wir unsere Handwerksbetriebe.

© HWK

Aber auch über das Ostfriesische hinaus setzt sich die Handwerkskammer für die Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund auf Landes- und auf Bundesebene ein, um unter anderem den Zugang von Flüchtlingen und Asylbewerbern zu einer Ausbildung und Beschäftigung erheblich zu erleichtern. Das Prinzip von "Fordern und Fördern" nimmt die Handwerkskammer sich zu Herzen und stellt sich mit großem Engagement dieser Aufgabe. Die Handwerksorganisationen und die Betriebe stehen bereit, motivierte Flüchtlinge zu qualifizieren und auszubilden. Damit leistet das gesamte Handwerk einen wichtigen Beitrag zu einer erfolgreichen Integration der Flüchtlinge in unserem Land.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter liegt uns am Herzen. Im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements erfüllen wir Vorgaben, die über den gesetzlichen Arbeitsschutz hinausgehen.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der Handwerkskammer für Ostfriesland, welches der systematischen, zielorientierten und kontinuierlichen Steuerung aller betrieblichen Prozesse dient, soll die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten, fördern und verbessern. Den Mitarbeitern soll ein gesundheitsgerechter Lebensstils bewusst werden. Ihnen wird dadurch ermöglicht, ihre Arbeitssituation auf psychischer sowie physischer Ebene zu verändern und zu verbessern. Darüber hinaus hat das BGM zum Ziel, Gesundheit, Leistung und Erfolg für den Betrieb und alle seine Beschäftigten zu erhalten und zu fördern.

Der Gesundheitszirkel, bestehend aus Mitarbeitern aus verschiedenen Fachbereichen, wurde eingerichtet, um Beschäftigte und Führungskräfte gleichermaßen mit einzubeziehen. Dieser legt Ziele und Maßnahmen im BGM fest und stimmt diese mit der Hauptgeschäftsführung ab.
In der Vergangenheit wurden diverse effektive gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen durchgeführt. Für die Zukunft ist vorgesehen, das System weiterhin auszubauen.

Karina Schröder

Telefon 04941 1797-25
Telefax 04941 1797-40
k.schroeder@hwk-aurich.de

Familienfreundlicher Arbeitgeber

Die Handwerkskammer für Ostfriesland stellt sich aktiv und unterstützend seiner Verantwortung als „Familienfreundlicher Arbeitgeber“. Die Zertifizierung durch die Bertelsmann Stiftung bestätigt unsere familienfreundliche Personalpolitik und die damit zahlreichen Angebote und Maßnahmen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zu den Maßnahmen gehören unter anderem:

  • Gleitzeit und Teilzeitmöglichkeiten
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Jährliche Personalentwicklungsgespräche
  • Fortbildungsangebote
  • Beratung und Hilfe vor familiär bedingten Auszeiten und Wiedereinstiegspläne
  • Kindernotfallbetreuung in Kooperation mit der Wachstumsregion EMS-Achse

Beruf und Privatleben gut in Einklang zu bringen, bedeutet zufriedener, motivierter und leistungsfähiger zu sein.

Nofallbetreuung für Kinder

Der Kindergarten ist geschlossen, die Tagesmutter ist krank, der Partner ist beruflich unterwegs und Sie müssen einen wichtigen Termin in der Firma wahrnehmen. In diesen Fällen hilft die Kinder-Notfallbetreuung der Wachstumsregion Ems-Achse. 

Weitere Informationen hier.

Qualitätspolitik der Handwerkskammer für Ostfriesland

Unser Qualitätsmanagementsystem und die mit einhergehende Qualitätspolitik ist Bestandteil unserer Gesamtstrategie. Die Qualitätsansprüche aller interessierten Parteien (beispielsweise Kunden, Partner  und Lieferanten) ergeben die Leitlinien unserer fortlaufenden Verbesserung und sind dabei der Qualitätsmaßstab im eigenen Handeln.

Zu den interessierten Parteien gehören unter anderem neben unseren Handwerksbetrieben

  • alle Personen, Firmen und Organisationen, die unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen
  • unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie Prüflinge
  • Ehrenamt, Ausschüsse und Dozenten
  • regionale und überregionale Handwerksorganisationen
  • Rechtsaufsicht und Kapitalgeber (Fördergeldgeber)
  • diverse Organisationen, Dienstleister und Partner(-firmen)

Die Zufriedenheit aller interessierten Parteien ist der Maßstab unserer Arbeit und ist Voraussetzung für unsere gesunde wirtschaftliche Basis.

Wir fühlen uns in folgenden Grundsätzen verpflichtet:

  • Wir sind erst zufrieden, wenn unsere Kunden zufrieden und deren Erwartungen erfüllt sind.
  • Wir widmen uns mit uneingeschränkter Aufmerksamkeit den Bedürfnissen unserer Kunden und richten unsere Leistungen danach aus.
  • Wir nutzen unsere Potenziale und erweitern unsere Kompetenz, um gemeinsam mit unseren Kunden heute und morgen erfolgreich zu sein.
  • Wir fordern und fördern unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fachlich und sozial.
  • Wir qualifizieren unsere Mitarbeiter, um unseren Kunden eine kompetente, freundliche und unterstützende Beratung und Leistungserbringung zu gewährleisten.
  • Wir gehen offen und ehrlich und mit gegenseitiger Anerkennung miteinander um.
  • Die Führungskräfte sind Vorbilder.
  • Wir halten zum Schutz unserer Mitarbeiter die gültigen Unfallverhütungsvorschriften, sicherheitstechnischen und arbeitsmedizinischen Regeln und Gesetze ein.
  • Wir analysieren gemeinsam konsequent unsere Arbeit, um Fehler zu vermeiden (Null-Fehler-Strategie) und unsere Arbeit im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses fortlaufend zu verbessern (KVP)
  • Wir fordern von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern persönlichen Einsatz und die gezielte Mitwirkung, die für die Umsetzung unserer Leitlinien von entscheidender Bedeutung sind.

Qualitätsmanagement (QM) nach der DIN EN ISO 9001:2008 (ZDH-ZERT GmbH)

Kundenzufriedenheit und Qualität werden bei der Handwerkskammer für Ostfriesland ganz groß geschrieben. Die Handwerkskammer versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen und berücksichtigt bei ihrer Unternehmensführung sowie bei allen Prozessen und Entscheidungen die Belange der Kunden, zu denen neben den Mitgliedsbetrieben beispielsweise auch Teilnehmer an Maßnahmen und Fortbildungen, Prüflinge oder Existenzgründer gehören.

Bereits im Jahr 2005 wurde das Qualitätsmanagementsystem der Handwerkskammer für Ostfriesland nach der DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Sie ist eine der wenigen Handwerkskammern im Bundesgebiet, die neben einer Zertifizierung des Aus- und Weiterbildungsbereiches auch die Tätigkeitsbereiche für die Verwaltungsaufgaben im hoheitlichen Bereich, die Interessenvertretung ihrer Mitgliedsbetriebe sowie die Unternehmens- und Rechtsberatung besiegelt haben.

In der DIN EN ISO 9001 sind Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem (QM-System) festgelegt. Das Dienstleistungsangebot soll die Erwartungen der Kunden und die gesetzlichen Vorgaben gleichermaßen erfüllen. Ein solches QM-System unterliegt einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) und wird ständig erweitert.

In regelmäßigen Abständen führen wir interne Audits durch, um die Wirksamkeit unseres QM-System zu überprüfen. Darüber hinaus kontrolliert die Zertifizierungsgesellschaft ZDH-ZERT GmbH, Bonn, jährlich, ob wir den strengen Anforderungen für die Erfüllung der DIN EN ISO 9001 gerecht werden. Im Abstand von drei Jahren werden im Rahmen einer RE-Zertifizierung alle Tätigkeitsbereiche erneut umfassend auf den Prüfstand gestellt und ein neues Zertifikat ausgestellt.

AZAV-Trägerzulassung (ZDH-ZERT GmbH)

Unser Berufsbildungszentrum ist ein zertifizierter AZAV-Bildungsträger! Die Buchstaben AZAV stehen für die „Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung“, die das Ziel verfolgt, die Qualität von arbeitsmarktlichen Dienstleistungen und damit die Leistungsfähigkeit und Effizienz des arbeitsmarktpolitischen Fördersystems nachhaltig zu verbessern.
Damit ist das Berufsbildungszentrum als Träger von Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung für öffentlich geförderte Maßnahmen zugelassen.
Neben der Trägerzulassung müssen auch die Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung und Arbeitsförderung im Rahmen der AZAV (§§ 179, 180 SGB III i. V. m. §§ 3 ff. AZAV) auf ihre Qualität hin geprüft und zugelassen werden. Im Rahmen der Maßnahmenprüfung werden insbesondere die 

  • Konzeption und Inhalte der Maßnahmen,
  • Lehrgangsziele,
  • schriftliche Bewertung und Begründung der Arbeitsmarktrelevanz,
  • Eignungsfeststellung der Teilnehmer zur Bewertung, ob für den Teilnehmer eine Chance auf eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt, d. h. eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit besteht,
  • Qualifikation und Weiterbildung der Lehrkräfte,
  • Rahmenlehrpläne sowie Schulungs- und Stundenpläne,
  • Dokumentation der Lernerfolgskontrollen,
  • Art der Abschlussprüfung,
  • Fördermaßnahmen,
  • Kalkulation der Maßnahme(n) und
  • Führung von Eingliederungsstatistiken in Abgleich mit den Daten der      
      jeweiligen Arbeitsagenturen und Jobcentern begutachtet.  

Hier können Sie unsere AZAV-Nachweise ansehen:

Schweißtechnische DVS-Kursstätte Aurich (DVS-PersZert)

Besonderer Kompetenzbereich ist die DVS-Kursstätte des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer für Ostfriesland: Hier werden sowohl Auszubildende des Metallhandwerks im Rahmen der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) in den Grundlagen des Schweißens geschult als auch Fachkräfte nach DVS-EWF-IIW-Richtlinien ausgebildet. Die schweißtechnische Kursstätte des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer für Ostfriesland ist eine vom Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS) gemäß DVS-PersZert® zugelassene Bildungseinrichtung und erfüllt damit alle, für eine hochwertige Ausbildung und Prüfung relevanten, personellen, apparativen und räumlichen Qualitätsanforderungen. Durch regelmäßige interne und externe Überprüfungen (Audits) erfüllt die Kursstätte alle durch den DVS festgesetzten nationalen und internationalen Vorgaben hinsichtlich der Ausbildung und Prüfung von Personen. Die nach DVS-Richtlinie 1158 und 1154 qualifizierten Schweißlehrer garantieren eine professionelle Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Hier können Sie unsere Zertifikate einsehen:

Überbetriebliche Ausbildung im Baugewerbe (DEKRA und SOKA-BAU)

Das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer für Ostfriesland erfüllt die Kriterien der Prüfung durch die SOKA-Bau und DEKRA Certification GmbH zur Sicherstellung der Qualitätsanforderungen an überbetriebliche Ausbildungswerkstätten (ÜAS).

Die Zertifizierung unterstreicht den überdurchschnittlichen Standard unserer Ausbildungswerkstätten in Struktur, Organisation und Berufsausbildung. Die personellen und materiellen Qualitätsanforderungen für die berufliche Grundausbildung und berufliche Fachbildung im Baugewerbe werden dadurch mehr als erfüllt. 

Familienfreundlicher Arbeitgeber (Bertelsmann Stiftung)

Unser Anspruch Familie und Beruf in Einklang zu bringen, hat die Bertelsmann Stiftung überzeugt. Das Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber" bestätigt, dass wir eine familienbewusste Führung vorziehen und unseren Mitarbeitern viele individuelle Möglichkeiten bieten.

Wie wichtig es für Arbeitnehmer ist, dass sie Familie und Karriere unter einen Hut bringen können, zeigte die Personalmarketingstudie 2010, die die Gesellschaft für Konsumforschung im Auftrag des Bundesfamilienministeriums angefertigt hat. Unternehmen, die die Wichtigkeit einer familienbewussten Personalpolitik erkannt haben, dies praktizieren und dies auch zeigen, können also nur punkten: 

  •     Familienfreundliche Unternehmen sind attraktiv für qualifizierte  
        Fachkräfte.
  •     Familienfreundliche Unternehmen besitzen ein hohes Ansehen    
        in der Öffentlichkeit.
  •     Familienfreundliche Unternehmen demonstrieren Weitsicht und  
        Verantwortung durch familienfreundliche Maßnahmen.

Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter anderem folgende familienfreundliche Maßnahmen an:

  •     Gleitzeit und Teilzeitmöglichkeiten
  •     Gesundheitsfördernde Maßnahmen
  •     Jährliche Personalentwicklungsgespräche
  •     Fortbildungsangebote
  •     Beratung und Hilfe vor familiär bedingten Auszeiten und
  •     Wiedereinstiegspläne
  •     Kindernotfallbetreuung in Kooperation mit der Wachstumsregion   
        EMS-Achse

Beruf und Privatleben gut in Einklang zu bringen, bedeutet zufriedener, motivierter und leistungsfähiger zu sein.