©Fotolia

Nepper, Schlepper, Datenklau

Ein sicheres IT-Netz im Unternehmen aufbauen: Handwerkskammer lädt am 12. November zur kostenfreien Veranstaltung und ergänzendem Aufbau-Webinar ein.

Ostfriesland. Unternehmen müssen die von ihnen verarbeiteten Daten vor Angriffen von außen schützen. Aber welche Maßnahmen sind dafür erforderlich? Was kann in eigener Regie erledigt werden? Wo wird externe Unterstützung benötigt? Und wie hoch ist der Kosten- und Zeitaufwand? Diese und weitere Fragen werden in einer Veranstaltung der Handwerkskammer für Ostfriesland und der Kreishandwerkerschaften Aurich-Emden-Norden sowie Leer/Wittmund am Montag, 12. November, von 10 bis 15 Uhr behandelt. 

Zum Thema „Maßnahmen und Checklisten für ein sicheres IT-Netz im Handwerksbetrieb“ referiert Diplom-Ingenieur Werner Schmit vom Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik(BFE) in Oldenburg. Der Experte erklärt anhand eines fiktiven Betriebes, wie ein IT-Sicherheitskonzept entwickelt und umgesetzt wird. Ergänzend hierzu werden alle Teilnehmer zu einem „Aufbau-Webinar“ am Donnerstag, 15. November, von 17 bis 18.30 Uhr eingeladen, um das Thema zu vervollständigen. Sie können sich ortsunabhängig über das Internet zuschalten.

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer, Straße des Handwerks 2, in Aurich, Raum B.01 statt. Anmeldungen nimmt Laura Wienekamp unter der Telefonnummer 04941 1797-28 oder per E-Mail l.wienekamp@hwk-aurich.de entgegen.

1234 Zeichen