Großes Lob für ihre Leistungen erhielten die Kammersieger 2019. Es gratulieren von der Handwerkskammer für Ostfriesland Hauptgeschäftsführer Jörg Frerichs, Präsident Albert Lienemann (v.r.) und Janina Golz (l.), Vorstandsassistentin der Raiffeisen-Volksbank eG.©HWK/W.Feldmann

Handwerk ehrt Toptalente

Ostfriesischer Nachwuchs zeigt im Leistungswettbewerb des Handwerks sein Können.

Ostfriesland. Dass sich die Ausbildung in der Region auf höchstem Niveau befindet, haben 21 frisch gebackene Gesellinnen und Gesellen der Handwerkskammer für Ostfriesland bewiesen. Sie wurden jetzt von Präsident Albert Lienemann während eines Festaktes anlässlich der Kammersiegerehrung im Energie-, Bildungs- und Erlebnis-Zentrum in Aurich zu den besten Handwerkern ihres Fachs in Ostfriesland gekürt.

Insgesamt wurden vier junge Frauen und 17 Männer zu Kammersiegern ausgezeichnet. Davon haben im Leistungswettbewerb des Handwerks 17 Teilnehmer Platzierungen auf Landesebene errungen. Elf dürfen sich sogar beste Handwerker Niedersachsens nennen. Und drei haben sich im praktischen Wettkampf bis ganz nach oben durchgeschlagen. Sie dürfen sich jetzt Bundessieger/in im Hörakustiker-Handwerk, Brunnenbauer-Handwerk und Mechaniker-Handwerk für Reifen- und Vulkanisationstechnik nennen. Rund 150 Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie die Angehörigen waren zur Feier gekommen, um der Ehrung zu folgen.

„Außergewöhnliche Leistung verdient außergewöhnliche Beachtung und ein Stück Bewunderung“, gratulierte Albert Lienemann den Siegern in seiner Begrüßungsrede. Sie hätten in besonderer Weise Talent, Leidenschaft und Leistungsbereitschaft gezeigt und sich die Anerkennung verdient. „Wer seine Ausbildung so exzellent abgeschlossen hat, der braucht sich um seine berufliche Zukunft keine Sorgen machen“, versprach er den jungen Talenten den sprichwörtlichen „Goldenen Boden“. Das ostfriesische Handwerk, als einer der größten Ausbilder in der Region, habe längst erkannt: „Ausbildung ist der Königsweg in der Nachwuchsförderung und der Fachkräftesicherung.“

Das Handwerk biete ein hochwertiges Ausbildungsniveau, welches die Voraussetzung für ein Leben in Eigenverantwortung und Unabhängigkeit sei. „Nicht immer ist ein Studium der beste Karriereweg. Studien haben gezeigt: Die Einkommen von Handwerksmeistern liegen im Verlauf eines Berufslebens gleichauf mit denen von Bachelor-Absolventen“, erklärte Lienemann. Gleichzeitig bedankte er sich bei den vielen Ausbildern in den Handwerksbetrieben, Berufsbildenden Schulen sowie im Bildungszentrum der Handwerkskammer. „Ohne Ihr Engagement und Ihre Unterstützung wäre nicht nur unsere Jugend perspektivlos, unsere Gesellschaft wäre buchstäblich ärmer.“

Dem Dank schloss sich auch Anja Poppen in ihrer Rede an. Die Studiendirektorin der Berufsbildenden Schulen II in Aurich überbrachte im Namen aller Berufsschulen Glückwünsche. Die Kammersieger hätten einen wichtigen Meilenstein in ihrem Werdegang erreicht. Gleichzeitig ermunterte sie die Absolventen, nicht auf dem Erlernten stehen zu bleiben: „Wagen Sie etwas und bringen Sie sich ein – nicht nur in ihrem Beruf, sondern auch in der Gesellschaft.“ Mit der gezeigten Kreativität, Flexibilität und Leistungsbereitschaft stünden den Berufseinsteigern alle Türen offen.


Im Anschluss erhielten die Sieger ihre Urkunden mit Geldpräsenten von der Raiffeisen-Volksbank eG überreicht. Am praktischen Leistungswettbewerb des Handwerks nehmen Gesellinnen und Gesellen teil, die als Beste die Frühjahrs- oder Sommerprüfung 2019 bestanden haben und nicht älter als 27 Jahre sind.

3158 Zeichen

 

21 Gesellen wurden als Beste ihres Fachs von der Handwerkskammer für Ostfriesland geehrt:

1. Bundessieger/innen 2019
Brunnenbauer Oliver Behrends, Berumbur (Thade Gerdes GmbH, Norden); Hörakustikerin Janna Ulbrich, Leer (Fielmann AG & Co. oHG, Leer); Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik Arne Lüpke, Großheide (Reifencenter Hofdmann GmbH, Wittmund).

2. Bundessieger 2019
Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik Lukas Ahaus, Filsum (Heiko Harms, Nadine Goßling Harms, Leer); Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik Urs Riedel, Großheide (Frank Kleen, Dornum).

3. Bundessieger 2019
Tischler Lukas Cramer, Südbrookmerland (Daniel Haßheider, Jens Ammermann, Emden)

1. Landessieger/innen 2019
Brauer und Mälzer Sönke Namuth, Norderney (Tobias Pape, Norderney); Dachdecker Michael Ihben, Upgant-Schott (Wiggers und Teubner GmbH, Aurich); Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Fleischerei Merle von Rötel, Weener (Fleischermeister Markus Leggedör, Weener); Kraftfahrzeugmechatroniker André Lamberti, Großheide (B & K Autohaus Norden GmbH, Norden); Maler und Lackierer Kevin Braun, Borkum (Maler- und Lackierermeister Michael Teerling, Borkum).

2. Landessieger/innen 2019
Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik Lukas Rau, Borkum (Nordseeheilbad Borkum GmbH, Borkum); Feinwerkmechaniker, Schwerpunkt Zerspanungstechnik Hilko Peters, Osteel (cw Tec Gesellschaft für Werkzeug- und Maschinenbau mbH, Hage); Friseurin Laura Hiltmann, Emden (Inka Nee, Daniela Hiltmann-Ehrlich, Emden); Maurer Wilke Klaaßen, Großheide (Bauunternehmen Ernst Jakobs GmbH, Leezdorf).

3. Landessieger 2019
Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Markus Basse, Aurich (GETEK Handwerk GmbH, Südbrookmerland); Land- und Baumaschinenmechatroniker Malte Hullen, Zetel (Heinz Steenblock Landtechnik e.K., Uplengen)

Kammersieger/innen 2019
Fahrzeuglackierer René Körte, Leer (HIRO Automarkt GmbH, Aurich); Feinwerkmechaniker Daniel Heiken, Ihlow (Mechanik Anlagenbau GmbH, Aurich); Fleischer Hilko Giesenberg, Emden (Fleischerei Harry Giesenberg, Emden); Kauffrau für Büromanagement Annika Ennen, Aurich (Handwerkskammer für Ostfriesland, Aurich).

2079 Zeichen

 

Downloads Kammersiegerehrung 2019