Absturzgefahren und Sicherheitsmaßnahmen

Der Landeskreis für Arbeitssicherheit lädt zur Fortbildung zum oben genannten Thema ein. Die Veranstaltung richtet sich unter anderem an Unternehmer, Betriebsleiter und andere am Arbeitsschutz interessierte Handwerker.

fallprotection - pixabay.com

Bei Arbeiten auf Dächern oder sonstigen hochgelegenen Arbeitsplätzen besteht regelmäßig Absturzgefahr. Unfälle mit tödlichem Ausgang oder schwersten Verletzungen sind vermeidbar. Die Referenten werden über praktische Maßnahmen und Anforde-rungen zur Vermeidung von Absturzunfällen aus dem Arbeitsschutzrecht in Verbindung mit den berufsgenossenschaftlichen Regelwerken informieren.

Die Vortragenden sind:

Dipl.-Ing. (FH) Eberhard Achenbach; bestellt für: Fenster und Glas am Bau zuständig: Oldenburgische Industrie- und Handelskammer
Herr Dipl.-Ing. Hans-Helmut Brettschneider; Aufsichtsperson BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft Bezirksprävention Nord

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 21. August von 16 bis 18 Uhr in der Handwerkskammer für Ostfriesland, Straße des Handwerks 2, 26603 Aurich, Raum B.01 statt.

Diese Veranstaltung ist eine Fortbildungsmaßnahme im Sinne der
§§ 2 Abs. 3 und 5 Abs. 3 des Arbeitssicherheitsgesetzes.
Der Eintritt ist frei.

Um eine Anmeldung unter poststelle@gaa-emd.niedersachsen.de wird gebeten.