Fördergelder für Energieeffizienz

Um den Verbrauch von Energie und Rohstoffen nachhaltig zu senken, stellt die Bundesregierung kleinen und mittelständischen Betrieben zum Auf- und Umrüsten Fördertöpfe zur Verfügung. Welche es gibt und wofür diese genutzt werden können, erfahren Betriebsinhaber in der Veranstaltung „Energie- und Materialeffizienz – Zuschüsse und Fördermöglichkeiten“ am Dienstag, 19. März, von 16 bis 18.30 Uhr, Straße des Handwerks 2, Raum B.01, in Aurich.

Die Handwerkskammer für Ostfriesland (HWK) und die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) organisieren den Termin für ihre Mitglieder kostenfrei. Das Thema ist besonders informativ für Kfz-Techniker, Fahrzeuglackierer, Tischler, Metallbauer, Bäcker- und Fleischer sowie Textilreiniger. Peter Kröger vom gleichnamigen Energieberatungsbüro in Rechtsupweg wird über die Fördermöglichkeiten des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) referieren. Zielgruppe sind kleine und mittelständische Unternehmen, die durch Ersatzinvestitionen ihren Energie- und Materialverbrauch verbessern wollen. Darunter fallen beispielsweise die Wärmerückgewinnung, Druckluft- und Heizungsanlagen oder neue Energiemanagementsoftware.

Anmeldungen nimmt Laura Wienekamp unter Telefon 04941 1797-28 oder E-Mail l.wienekamp@hwk-aurich.de bis zum 13. März entgegen.

Laura Wienekamp

Telefon 04941 1797-28
Telefax 04941 1797-40
l.wienekamp@hwk-aurich.de