Gisela Hillers gratulierte dem jungen Meister Marten Oltmanns und überreichte ihm sein Zeugnis.©HWK/J.Stöppel



Kleines Meisterstück begeistert

Marten Oltmanns aus Norden darf sich jetzt Feinwerkmechanikermeister nennen.

Ostfriesland. Nun hat er ihn endlich in der Tasche – den Meisterbrief. Marten Oltmanns (27) blickt auf drei schöne und lehrreiche, aber auch anstrengende Jahre zurück. Der gelernte Industriemechaniker hat bei der Handwerkskammer für Ostfriesland kürzlich seine letzten Prüfungen abgelegt und dabei im fachpraktischen Teil die beste Leistung gezeigt.

Das Meisterstück war für Oltmanns der wohl spannendste Teil auf dem Weg zum Meistertitel. Die Idee, eine Schwenkbiegemaschine anzufertigen, sei ihm in seiner Freizeit eingefallen. „Ich wollte etwas herstellen, das ich hinterher auch selbst nutzen kann.“ Denn privat schraubt der Angestellte der Firma NLT-Automation GmbH (Norden) gerne an Motorrädern. Dabei müsse er gelegentlich auch Batteriekästen aus kleinen Blechen bauen. „Die größeren Schwenkbiegemaschinen eignen sich aber nicht sehr gut, um diese zu biegen“, erklärt er. Deshalb sei es ihm wichtig gewesen, dass seine Maschine ein handliches Format habe und speziell dafür ausgelegt sei. Als besonderes Merkmal sticht die pneumatische Blechklemmung hervor. „Das gibt es auf dem Markt fast nicht zu finden“, sagt Oltmanns. Das Konzept, das er dem Prüfungsausschuss dafür vorlegt, überzeugt. Nach sechs Wochen präsentiert er sein Meisterstück zur Bewertung. Als weitere Aufgabe erhält er im Anschluss einen Änderungsauftrag: Die Herstellung eines manuell einstellbaren Winkelanschlags. Auch das bewältigt er mit Bravour und hat damit alle Prüfungen erfolgreich absolviert.

Drei Jahre lang musste er dafür jeden zweiten Tag nach Feierabend und an den Wochenenden die Schulbank drücken. „Das war  ganz schön anstrengend. Und jetzt hat man auf einmal wieder so viel freie Zeit. Daran muss man sich erst wieder gewöhnen“, erzählt der 27-Jährige lächelnd.

Mit ihm konnten sich noch drei Feinwerkmechaniker über ihren neu erworbenen Meistertitel freuen: Frank Blumhoff (Eversmeer), Marius Grebener (Norden) und Patrick Walter (Aurich) haben ebenfalls bestanden. „Sie alle haben damit den Grundstein für eine gute Zukunft gelegt“, gratuliert Gisela Hillers, Leiterin des Meisterprüfungs- und Fortbildungsprüfungswesens der Handwerkskammer. Marten Oltmanns weiß auch schon, wie es bei ihm weitergeht: „Ich trete in meinem Betrieb nun die Stelle als stellvertretender Fertigungsleiter an“, freut er sich auf seine neue Aufgabe.

2.307 Zeichen