Maler- und Lackierermeister Ferdinand Janssen vertritt die Interessen von 24 Meisterbetrieben aus der Region Aurich, Emden, Norden.
©Privat

Ferdinand Janssen ist neuer Malerobermeister

Maler- und Lackierermeister Anton Geiken aus Norden hat seinen Posten in der Maler-, Glaser und Lackierer-Innung Aurich-Emden-Norden abgegeben.

Ostfriesland. Auf der Mitgliedsversammlung im Novum Hotel in Hinte wurden der Vorstand und die Ausschüsse der Maler-, Glaser und Lackierer-Innung Aurich-Emden-Norden neu gewählt. Zum neuen Obermeister wurde Maler- und Lackierermeister Ferdinand Janssen aus Norden ernannt. Er steht nun 24 Meisterbetrieben aus der Region vor. Der 58-Jährige übernimmt das Amt von Anton Geiken aus Norden, der nach 22-jähriger Obermeistertätigkeit nicht wieder zur Wahl antrat.

Anton Geiken bedankte sich für die hervorragende Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und der Kreishandwerkerschaft Aurich-Emden-Norden. „Es hat immer viel Spaß gemacht“, sagte er. Zuvor verwies er in seinem Bericht auf die erfreulichen Ausbildungszahlen. Zwar könnten immer noch nicht alle Lehrstellen besetzt werden, allerdings nehme die Anzahl der Prüflinge langsam wieder zu.

Zum stellvertretenden Obermeister wurde Manfred Jung aus Ihlow ernannt. Außerdem zählen zum Vorstand Lehrlingswart Wolfgang Post aus Aurich sowie Andreas Freese aus Norden und Helmut Hollander aus Emden. Beide werden zukünftig als Meisterbeisitzer im Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten tätig sein.

Als ein wesentliches Ziel seines künftigen ehrenamtlichen Wirkens nannte Ferdinand Janssen die Förderung und Sicherung der Ausbildung im Malerhandwerk. Auch die Gewinnung weiterer neuer Mitgliedsbetriebe habe Priorität, um die Interessen des Handwerks gemeinsam noch besser durchsetzen zu können.

1.647 Zeichen

 

Bild_Janssen: Maler- und Lackierermeister Ferdinand Janssen vertritt die Interessen von 24 Meisterbetrieben aus der Region Aurich, Emden, Norden. 

Foto: Privat

Bild_Geiken: Anton Geiken aus Norden stand der Innung 22 Jahre lang vor.

Foto: HWK